Forschung und Entwicklung

Zukunftsweisende Forschung und nachhaltige Entwicklung gehören zu den Erfolgsfaktoren von IFA Rotorion. Die Ingenieure der IFA-Technologies GmbH verfügen über langjährige Erfahrung bei der Konstruktion und Auslegung von Gelenken und Wellen sowie im Leichtbau.

 

Unter Anwendung modernster Technologien werden Ideen in Innovationen umgesetzt. Dabei garantieren wir eine umfangreiche technische Betreuung von der Entwicklung über die Erprobung bis hin zur Serienreife. Die IFA-Technologies GmbH arbeitet mit Haldensleben und Braunschweig an zwei Standorten.

 

Testcenter und Prototypenbau

Die IFA-Technologies GmbH verfügt über ein umfassendes Testcenter, das auch von Dritten genutzt werden kann. 14 Gelenkwellenprüfstände für Berst-, Crash-, NVH-, Akustik-, Lebensdauer- und Dichtheitstests sowie Klimakammern (-41°C bis 200°C/Feuchte) ermöglichen Simulationen jeglicher Belastungsfälle im Leben einer Gelenkwelle. Dadurch ist eine schnelle und zuverlässige Erprobung von neuen Entwicklungen möglich. Der IFA-Technologies Prototypenbau fertigt flexibel seriennahe und serienintegrierte Prototypen. 

 

Leichtbau

Ein weiterer innovativer Baustein der Forschung und Entwicklung von IFA Rotorion ist der Bereich Leichtbau. Hier entwickeln spezialisierte Ingenieure Komponenten und Bauteile für die Automobilindustrie aus Faserverbund-Material (Kohlefaser, Karbon, Glasfaser). 

 

Hier erfahren Sie mehr über unsere Leichtbau-Kompetenz! 

> Leichtbau

IFA-Technologies GmbH

Entwicklungscenter Haldensleben

Industriestraße 6

39340 Haldensleben

 

Entwicklungscenter Braunschweig

Rebenring 31

38106 Braunschweig

 

Fon +49 3904 473-0

Fax +49 3904 473-1100

info@ifa-group.com